Start-ups‘ Pitch auf dem 34. Deutschen Logistik-Kongress

Welches Start-up favorisieren Sie?

Junge Unternehmen mit ambitionierten Zielen sind in der Logistik keine Seltenheit mehr. Sie entwickeln neue Geschäftsideen, pitchen vor Investoren und suchen nach engagierten Kunden, die ihr Produkt auch verfeinern können. Alle drei Zutaten finden sich auf dem Deutschen Logistik-Kongress. In diesem Jahr kommen zehn Start-ups auf die Bühne, aber nur vier von ihnen bekommen eine längere „Sendezeit“. Wählen Sie Ihr favorisiertes Start-up und ermöglichen Sie dem Referenten eine längere Pitch-Zeit.

Datum: 27. Oktober 2017
Uhrzeit: 9.30 – 11.30 Uhr
Ort: Hotel Pullman Schweizerhof in Berlin, Raum Tessin I/II

Start-ups' Pitch 2017 - Welches Start-up ist Ihr Favorit?

Alle Felder, die mit einem * gekennzeichnet sind, sind Pflichtfelder.

blik bietet Echtzeitinformationen über alle Produkte eines Lagers. Heutzutage werden Waren nur an einzelnen, statischen Positionen innerhalb eines Warenlagers manuell gescannt. Dies führt zu Prozessabweichungen, verschwendeter Arbeitszeit und verlorenen Waren. blik löst das Problem durch Echtzeitdaten über Ort und Zustand aller Waren eines Warenlagers und ermöglicht hierdurch Einsparungen in 7-stelliger Höhe pro Lager.
(Referent Philip Eller)

www.blik.io/

CoCarrier ist ein Crowd-Delivery-Service, der eine kostengünstige Alternative zu konventionellen Paket- und Kurierdiensten bietet. Ob es das Ersatzteil von Deutschland nach Südafrika ist oder auch Dokumente – Versender finden über die Plattform private Kuriere, die ihre Pakete und Unterlagen an mehr als 1.500 internationale Zielorte mitnehmen. CoCarrier bietet weltweit und national Same-Day-Delivery zum erschwinglichen Preis.
(Referent Julian Maar)

www.cocarrier.de/

doks. innovation entwickelt smarte Sensor- und Informationssysteme entlang der Supply Chain: InventAIRy automatisiert die Inventur mit Hilfe mobiler Drohnen und intelligenter Sensoren. Damit entlastet das Startup die Mitarbeiter, beschleunigt die Prozesse und sorgt so für massive Einsparungen. DelivAIRy ist die flexible Transportlösung mit Hilfe von Drohnen. Diese integriert sich in bereits bestehende Transportkonzepte, überwindet derzeit existierende Grenzen und beschleunigt Prozesse. ADAMone ist die professionelle Industrielösung für die mobile Datenerfassung und -verarbeitung.
(Referent Benjamin Federmann)

www.doks-innovation.com

fliit löst die spannendste Herausforderung der Logistik - die letzte Meile für frische Lebensmittel und Groceries. Dafür vernetzt fliit Kurierpartner mit Retailern über die eigene Plattform und wählt für jede Sendung den besten Partner, so dass der Retailer eine einfache, transparente und kostengünstige Lösung erhält. Vor 1,5 Jahren von Logistik-Nerds gegründet, ist fliit für Kunden wie Marley Spoon, Hello Fresh, Rewe und Amazon Fresh aktiv.
(Referent Flavio Alario)

www.fliit.de/

M2MGo hat das Betriebssystem der Zukunft für spezielle Herausforderungen. Die PST-Lösung kann Rohdaten in Echtzeit verarbeiten, um z.B. Drohnen anzubinden und zur Mustererkennung zu verwenden oder Blockchain-Technologie einsetzen, um den Lebenszyklus eines Gutes sicher abzuspeichern. M2MGo minimiert Risiko, Time to Market, Ressourcen und damit Kosten.
(Referent Kevin-Louis Pawelke)


www.m2mgo.com

modum.io bietet ein skalierbares System um Lieferungen von medizinischen Produkten mit den neuen GDP Regulationen konform zu versenden: Die modum.io Umweltsensoren zeichnen Messdaten während des Transports der Produkte auf. Bei der Übergabe werden die Daten gegen einen Smart Contract geprüft, der die Bedingungen der Regulation abbildet und die Freigabe automatisiert. Das System wird pro Lieferung abgerechnet und erlaubt massive Kostenersparnisse.
(Referent Simon Dössegger)

www.modum.io/

MotionMiners ist ein Fraunhofer-Spin-Off, das eine Lösung zur automatischen Aufnahme und Analyse von industriellen Arbeitsprozessen vermarktet. Die auf Sensoren und Deep Learning fußende Technologie versetzt Verantwortliche in die Lage Produktivität und Ergonomie ihrer Prozesse anonymisiert zu analysieren, ohne selbst daneben zu stehen. So werden der Analyseaufwand reduziert, die Datenbasis vergrößert und verborgene Potenziale identifiziert.                                                    (Referent Sascha Feldhorst)

www.motionminers.com

Die Mein-Recycling App von Pendula ermöglicht es auf intuitive Art und Weise und Entsorger übergreifend, Abholungen von Abfallcontainern zu beauftragen und nachzuverfolgen. Darüber hinaus eröffnen transparente und übersichtliche Abfallstatistiken aus Live-Daten dem Abfallerzeuger vielfältige Optimierungsmöglichkeiten. Durch die Software haben Abfallerzeuger die Möglichkeit, ihre Entsorgung schnell und effizient zu digitalisieren.
(Referent Felix Heinricy) 

www.pendula.de/

TIMBERCOAST transportiert mit dem Segelschiff AVONTUUR Waren nur per Windkraft und bringt das biologische Produkt aus der Ferne auf klimafreundlichem Weg zum Kunden. Das Startup will den Wandel zur sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit in die Schifffahrtsindustrie bringen - zum Schutz der Umwelt und für die nachfolgenden Generationen. Ziel ist die Verbindung zwischen nachhaltiger Produktion und verantwortungsvollem Verbrauch.
(Referent Cornelius Bockermann)

www.timbercoast.com/de/

Um Städte lebenswerter zu machen entwickelt die Tretbox GmbH Fahrzeuge und Lösungen, um Staus und Abgase zu verhindern. 80% aller Staus entstehen durch den Wirtschaftsverkehr. Deswegen bringt die Tretbox GmbH ein neuartiges Cargo-Elektrofahrrad auf den Markt, welches den notwendigen Einsatz von Kastenwägen minimiert. Speziell für die Bedürfnisse der KEP-Industrie entwickelt, ermöglicht es Logistikunternehmen, die erste und letzte Meile der Paketzustellung günstiger, effizienter und schneller zu gestalten.                                                                                                                                             (Referent Beres Seelbach)

www.tretbox.com

Persönliche Angaben

Alle Felder, die mit einem * gekennzeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Anrede: *
Vorname: *
Nachname: *
E-Mail: *

Hinweis: Formularinformationen können nicht gespeichert werden. Sie können keine ausgefüllte Kopie des Formulars auf Ihrem System speichern.


Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V. behandelt Ihre Daten vertraulich und wird diese nur im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Bestimmungen nutzen.

Kontakt

Maike Lorenzen
Inhalte/Wissen/Forschung
T: 0421/173 84 33

Vor Ort

Online

Mitgliedschaft

International

BVL für Studierende

Marktpräsenz

Veranstaltungskalender

BVL-Veranstaltungen

Regionalgruppen Deutschland

Regionalgruppen International

Tag der Logistik

Deutscher Logistik-Preis

Wissenschaftspreis Logistik

Thesis Award

Nachhaltigkeitspreis Logistik

Publikationen

Logistik-Indikator

Themenkreise

Das aktuelle Thema

Tipps für die Logistik-PR

Bedeutung für Deutschland

Logistik-Bereiche

Logistik-Definitionen

Entwicklung der Logistik

BVL-Blog

Arbeitsgruppe Digitalisierung

Forschungsförderung

Journal LOGISTICS RESEARCH

Arbeitskreise

BVL Campus

ELA-Zertifizierung

Meldungen

Fotos

Newsroom

Akkreditierungen

Themenheft

Thesis Award

Onlinebörse

Karriere bei der BVL

BVL Campus

Vorstand

Beirat

Wissenschaftlicher Beirat

Förderbeirat

Kassenprüfer

Ausgezeichnet

Geschäftsstelle

Campus

Regionalgruppensprecher

Repräsentanten

Bericht des Vorstands 2016