Qualifizierung

Konzentration auf Kernkompetenzen

Die BVL hat ihr Qualifizierungsangebot gestrafft. Mit der Deutschen Außenhandels- und Verkehrs-Akademie (DAV) und den BVL Seminaren konzentriert sie sich auf die Weiterbildung von Praktikern mit logistischer Berufserfahrung, von Berufsumsteigern und Quereinsteigern.

Die Hochschule für Internationale Wirtschaft und Logistik (HIWL) und die Internationale Hochschule Bad Honnef - Bonn (IUBH) haben gemeinsam die Weichen für Wachstum in der Logistikausbildung gestellt. Die Kooperation startete am 1. März 2016 mit der Gründung der HIWL GmbH. Die duale Fachhochschule HIWL scheidet damit aus der BVL-Gruppe aus; das duale Bachelor-Programm Logistik der HIWL wird unter dem Dach der IUBH fortgeführt.

Die HIWL war im Jahr 2010 als Teil des BVL Campus gegründet worden. Sie nahm ihren Studienbetrieb im Wintersemester 2010 auf und führt im Sommer 2016 ihren vierten Studierendenjahrgang zum Abschluss. Die IUBH ist Teil der Career-Partner-Gruppe, eines der größten privaten deutschen Hochschulbetreiber.

Prof. Klaus Michael Kühne zählt zu den Persönlichkeiten, die sich für die DAV engagieren.

Prof. Klaus Michael Kühne zählt zu den Persönlichkeiten, die sich für die DAV engagieren.

Deutsche Außenhandels- und Verkehrs-Akademie (DAV)

Mit der Übertragung der HIWL auf die IUBH fokussiert der Campus stärker auf die Marken DAV und BVL Seminare. Damit einhergehend wurde die Gremienstruktur des Campus neu aufgestellt. Neben den zwei eher operativen Gremien DAV Marketingbeirat und Fachbeirat BVL Seminare wurde am 18. Oktober 2016 auf Initiative von Dr. Jörg Mosolf der Grundstein für den DAV Förderbeirat mit namhaften Unternehmern aus der Logistikdienstleistung gelegt. Zum Gründerkreis zählen Dr. Jörg Mosolf, Klemens Rethmann, Jörg Conrad, Ewald Raben und Frank Dreeke.

Im Januar 2016 startete eine Anzeigenkampagne in der DVZ, in der prominente Unternehmer aus dem Wirtschaftsbereich Logistik positive Statements zur DAV abgeben. Mit ihrem persönlichen Bild und dem Logo ihres Unternehmens auf der Anzeige unterstreichen sie ihr Commitment für die DAV. Auf diese Testimonial-Kampagne gab es sehr gute Rückmeldungen – das Ziel, die DAV in Unternehmenskreisen zu positionieren, wurde offensichtlich erreicht. Aufgrund des Erfolgs begann im April eine zweite Staffel der Anzeigenkampagne in der DVZ.

Nach einem Rückgang der Anzahl von Studienanfängern (sowohl bei den Betriebs- als auch bei den Fachwirten) im Jahr 2015 gab es 2016 wieder einen deutlichen Zuwachs. Bei den Fachwirten sowie bei den berufsbegleitend studierenden Betriebswirten waren die größten positiven Effekte aus den Marketing- und Vertriebsaktivitäten des Jahres zu verzeichnen. Insgesamt haben im Berichtsjahr 98 junge Menschen ihren Weg an die DAV gefunden.

BVL Seminare

Das Kompakt Studium Logistik (KSL), die renommierte Weiterbildung zur Logistikführungskraft, feierte 2016 seinen 30. Geburtstag. Seit 1986 haben rund 550 Teilnehmer das KSL als ihr persönliches Karriere-Sprungbrett genutzt: Es vermittelt aktuelles Logistikwissen zur unmittelbaren Anwendung in Praxisprojekten ebenso wie die erforderlichen Soft Skills.

BVL Seminare hat 2016 eine Befragung zum Thema „Stellenwert und Kompetenzen heute und 2020“ durchgeführt und die Ergebnisse im Rahmen des 33. Deutschen Logistik-Kongresses in Berlin vorgestellt. Rund 800 Personaler und Geschäftsführer aus Industrie und Logistikdienstleistung gaben ihre Einschätzung ab. Sie stufen die künftige Bedeutung der überfachlichen Themen genauso hoch ein wie die der fachlichen Themen. Die künftig wichtigsten Fachkompetenzen sehen sie in den Bereichen IT in der Logistik, Supply Chain-Management und Logistik-Controlling. Der überfachliche Kompetenzbedarf in den Bereichen Prozessmanagement, Projektmanagement und Führung wird steigen.

Weiterführende Links:

Details zum Seminarangebot der BVL gibt es unter www.bvl-campus.de/seminare

Alle Infos zur DAV und ihren Angeboten lesen Sie unter www.bvl-campus.de/dav

BVL Seminare bei Facebook

Die DAV bei Facebook