Messepräsenzen

Auf großen Messen präsent

Bei der CeMAT in Hannover, der transport logistic China in Schanghai, der Breakbulk Europe in Bremen und der ACHEMA in Frankfurt präsentierte die BVL logistische Inhalte und stellte sich dem Messepublikum vor.

Kuno Neumeier (links), einer der Sprecher des Themenkreises Logistikimmobilien, moderierte eines der BVL-Foren bei der CeMAT.

Kuno Neumeier (links), einer der Sprecher des Themenkreises Logistikimmobilien, moderierte eines der BVL-Foren bei der CeMAT.

CeMAT Hannover

Als Partner der Deutschen Messe AG hatte die BVL auch in diesem Jahr wieder einen Messestand bei der CeMAT, der Weltmesse für Intralogistik im April in Hannover, und trug mit drei Fachforen zum Rahmenprogramm bei. Beim ersten Forum ging es um „Logistikimmobilien in urbanen Räumen“. Moderiert wurde es von Uwe Veres-Homm, Geschäftsfeldkoordinator Logistik, Transport & Mobilität bei der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS in Nürnberg. Das zweite Forum, moderiert von Ralph Schneider-Maul, Vice President, Head of Supply Chain Management von der Capgemini Deutschland, thematisierte die „Digitalisierung in der Lagerlogistik“. Unter der Moderation von Daniel Terner, Marketing Director der AEB, drehte sich das dritte Forum um „Start-ups in der Logistik“. Der BVL Themenkreis Image der Logistik veranstaltete zusätzlich ein Forum, bei dem Leuchtturmprojekte gelungener Markenarbeit vorgestellt wurden. Der Messestand war Anlaufstelle für viele Besucher und Treffpunkt für Mitglieder der BVL.

Ein begeistertes Publikum füllte die Hallen bei der Eröffnung der transport logistic China in Schanghai.

Ein begeistertes Publikum füllte die Hallen bei der Eröffnung der transport logistic China in Schanghai.

Die transport logistic China fand vom 16. bis zum 18. Mai in Schanghai statt. Die Veranstaltung, die damit ihre achte Runde durchlief, hat sich mit inzwischen 667 Ausstellern aus 45 Ländern und 26.000 Besuchern zur führenden Messe für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain-Management in Asien entwickelt. Als Partner der Messe München präsentierte die BVL zwei Fachforen im begleitenden Konferenzprogramm. Das Forum „Best Practice in Industry and Retail SCM between China and Europe“ wurde moderiert von der Sprecherin des BVL Chapters China–Peking, Jean Wang, Redox Logistics, Peking. Prof. Thomas Wimmer, Vorsitzender der Geschäftsführung der BVL, leitete das zweite Forum zum Thema „Best Practice in Industry 4.0 and Logistics 4.0 in China and Europe“.

Premiere bei Breakbulk Europe

Neuland betrat die BVL mit ihrer Präsenz bei der Breakbulk Europe, die Ende Mai 2018 erstmals in Bremen stattfand. Die Fachmesse ist einer der größten Network-Hubs der internationalen Stückgut- und Schwergutlogistik. Als Partner der Messe unterstützte die BVL mehrere Sequenzen inhaltlich, darunter die „Blockchain Supersession“ und die Sequenz „New Tech on the Docks: The Digital Port“.

Ebenfalls neu war die Beteiligung an der ACHEMA im Juni in Frankfurt. Bei der weltweiten Leitmesse der Prozessindustrie zeigten 3.737 Aussteller aus 55 Ländern die neueste Ausrüstung und innovative Verfahren für die Chemie-, Pharma- und Lebensmittelindustrie. Das mit Abstand stärkste Wachstum verzeichnete die Ausstellungsgruppe Pharma-, Verpackungs- und Lagertechnik. In diesem Themenfeld kam auch die BVL mit ihrem inhaltlichen Angebot zum Zuge: „Changes in Production Logistics and Intralogistics“ lautete das Thema des ersten Forums unter Leitung von Dr. Klaus-Peter Jung, Partner bei Miebach Consulting und Regionalgruppensprecher Rhein/Main der BVL. Um „The Potential for Digitisation“ ging es im zweiten Forum, das von Prof. Thomas Krupp, TH Köln, präsentiert wurde.