Neues denken - Digitales leben

Vorwort von Prof. Dr.-Ing. Raimund Klinkner, Vorsitzender des BVL-Vorstands bis 31. Dez. 2017, und Prof. Robert Blackburn, Vorsitzender des BVL-Vorstands seit 1. Jan. 2018

mit einem offenen Brief hat sich die BVL im Oktober 2017 an die Mitglieder des Deutschen Bundestages gewandt. Darin führte sie die Verkehrsinfrastruktur, die digitale Infrastruktur, die urbane Logistik, die Bildung und die Beschleunigung von Planungsverfahren als die fünf politischen Handlungsfelder mit höchster Relevanz für die Logistik an. Die BVL formulierte jedoch nicht nur Forderungen an die Politik, sondern bot auch an, mit ihr gemeinsam Konzepte zu entwickeln. Dieser Vorgang ist ein Beispiel dafür, wie die BVL ihre einzigartige Stellung als Netzwerk und objektive Instanz nutzt, um die Logistik branchenübergreifend voranzubringen und ihr Gehör zu verschaffen. Dafür wird sie von ihren Mitgliedern und über diesen Kreis hinaus geschätzt.

Das Jahr 2017 stand unter der Überschrift „Neues denken – Digitales leben“. Wir konnten beobachten, dass die Logistiker in allen Bereichen der Wirtschaft dabei sind, die neuen technologischen Möglichkeiten in der Praxis umzusetzen. Als Ehrengast unseres Kongresses ermutigte Bundespräsident a. D. Joachim Gauck die Mitarbeiter des Wirtschaftsbereichs, sich nicht von der Technik überwältigen zu lassen. „Wir werden nicht ohne Arbeit sein, aber wir müssen bereit für neue Formen der Arbeit sein“, so Gauck. Unter anderem diesen Gedanken reflektiert das Kongress- und Jahresmotto 2018, das der Vorstand der BVL im November verabschiedet hat: „Digitales trifft Reales“.

In diesen spannenden Zeiten vollzieht sich – satzungsgemäß und nach Plan – nach elf Jahren ein Wechsel im Vorstandsvorsitz. Gleich zu Beginn der neuen Präsidentschaft gibt es 2018 zwei Jahrestage zu feiern: Am 18. April wird der Verein 40 Jahre alt, und im Oktober sind wir Gastgeber des 35. Deutschen Logistik-Kongresses. Als die BVL ins Leben gerufen wurde, steckte die Logistik als eigenständige Disziplin noch in den Kinderschuhen. Heute ist sie eine der Kernkompetenzen der deutschen Wirtschaft. Die BVL ist seit ihrer Gründung mittendrin im Geschehen– als Informationsquelle, Kommunikationsplattform, Wissens- und Expertennetzwerk und als eine Gemeinschaft, aus der alle Beteiligten Freude und Nutzen ziehen.

Mit Dank für die gemeinsame Arbeit in den vergangenen elf Jahren und in gespannter Erwartung darauf, was wir in Zukunft gemeinsam entwickeln werden,

Ihre

Prof. Dr.-Ing. Raimund Klinkner, Vorsitzender des Vorstands (bis 31. Dezember 2017)

Prof. Dr. Robert Blackburn, Vorsitzender des Vorstands (ab 1. Januar 2018)

 „Die BVL nutzt ihre einzigartige Stellung als Netzwerk und objektive Instanz, um die Logistik branchenübergreifend voranzubringen und ihr Gehör zu verschaffen.“