Hehres Ziel und hoher Anspruch - das neue Lieferkettengesetz

Regionalgruppe Regionalgruppe

08.06.2022

Ab dem 1. Januar 2023 tritt das deutsche Gesetz über unternehmerische Sorgfaltspflichten in Lieferketten für Unternehmen ab 3000 Mitarbeitern und Sitz in Deutschland in Kraft. Diese müssen sich dann verstärkt um Menschenrechts- und Umweltrisiken im eigenen Geschäftsbereich sowie bei ihren direkten und indirekten Zulieferern kümmern. Dadurch, dass auch Zulieferer mit einbezogen werden müssen, sind auch kleinere Unternehmen aufgrund ihrer Geschäftsbeziehungen in der Verantwortung. Grund genug für die Regionalgruppe Südwestfalen, sich mit diesem Thema im Rahmen einer Veranstaltung am 18. Mai einmal näher zu befassen. Simon Gmeiner von der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) stellte den rund 30 Teilnehmenden die grundlegenden Inhalte und Kriterien des neuen Lieferkettengesetzes vor. Gmeiner definierte Begriffe wie „menschenrechtliches Risiko“ und „umweltbezogenes Risiko“, aber auch „Lieferkette“ sowie „unmittelbarer Zulieferer“ und „mittelbarer Zulieferer“. Außerdem ging es darum, wie mögliche Verstöße gegen das Gesetz geahndet werden. Vor allem gehe es in dem Gesetz aber um eine „Bemühungspflicht“, nicht um eine „Erfolgspflicht“, konnte Gmeiner die Teilnehmenden beruhigen. Im Anschluss an den Vortrag entstand eine lebhafte Diskussion, unter anderem zu dem Thema, inwieweit eine kommende EU-Richtlinie das deutsche Gesetz aushebeln oder gar noch verstärken könnte.  

Im Rahmen der Veranstaltung fanden auch die Wahlen des Sprecherteams statt. Toralf Langner und Christoph Berg wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neu im Team ist Julian Mack. Mack, der sich für die Veranstaltung live vom Forum Automobillogistik dazuschaltete, ist ebenfalls schon im BVL-Ehrenamt erfahren – er war vorab studentischer Sprecher und im Netzwerk Young Professionals aktiv. 

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

08.06.2022 | BVL-Intern

Kreislaufwirtschaft im Planspiel

Für vier Wochen schlüpften acht Studierendenteams im Planspiel „The Blue Connection“ in die Rolle eines imaginären E-Bike-Herstellers – jetzt ging die BVL Students ...

weiterlesen ...

01.08.2022 | BVL-Intern

Eventreihe der BVL Ladies in Logistics

Anfang Juli fand im Rahmen der BVL-Initiative Ladies in Logistics der dritte Teil der Reihe "Berufsbilder und Karrierepfade" statt, organisiert von Karen Klement ...

weiterlesen ...

01.08.2022 | BVL-Intern

Vom Feld in den Supermarkt

Im April 2022 eröffnete das neue Logistikzentrum der Pfalzmarkt für Obst und Gemüse eG. Bereits im Juli hatte die Regionalgruppe Rhein/Neckar die Gelegenheit die ...

weiterlesen ...

08.06.2022 | BVL-Intern

Anteilnahme aus allen Teilen der Welt

Die Sprecher der internationalen Chapter sprachen über die aktuelle Krisensituation und sicherten sich Unterstützung zu.

weiterlesen ...

08.06.2022 | BVL-Intern

3 Fragen an Lara Zakfeld

Lara Zakfeld, Sprecherin des Netzwerks Young Professionals, über die Rolle des Logistiknachwuchses in der BVL

weiterlesen ...

08.06.2022 | BVL-Intern

Tag der Logistik

Beim Logistik-Lunch, dem zentralen Online-Event zum Tag der Logistik, informierten sich rund 280 Interessierte zu den Themen Ausbildung und Karriere, Versorgungsfunktionen in ...

weiterlesen ...

09.06.2022 | BVL-Intern

Abschied aus dem Ehrenamt

Nach 16 Jahren ehrenamtlichen Engagements wurde Jörg Becker aus seinem Amt als Regionalgruppensprecher mit großem Dank verabschiedet. Als Mitglied des Beirats bleibt er der BVL ...

weiterlesen ...

13.06.2022 | BVL-Intern

Themenkreistreffen

Zu seiner zweiten Sitzung traf sich der Themenkreis nachhaltig gestalten bei der Elobau GmbH in Leutkirch. Im Fokus des Workshops stand das Best Practice Sharing vor Ort mit ...

weiterlesen ...

08.06.2022 | BVL-Intern

Willkommen! Neue Firmenmitglieder in der BVL

Wir freuen uns immer, neue Unternehmen und Organisationen in der BVL-Community zu begrüßen. Hier stellen sie sich kurz vor. Herzlich willkommen - gemeinsam gestalten wir die ...

weiterlesen ...