Weiterbildung

Pandemie-konforme Zeugnisübergabe

Eigentlich hat es Tradition: die Zeugnisvergabe an die Absolventen der Deutschen Außenhandels- und Verkehrs-Akademie (DAV) erfolgt vor der stilvollen Kulisse des unter Denkmalschutz stehenden Bremer Schüttings, dem Sitz der Handelskammer. Für das Vollzeitsemester 2019 und das berufsbegleitende Semester 2018 des Studiengangs "Internationales Logistikmanagement" war das aufgrund der aktuellen Coronasituation leider nicht möglich. Doch die Kollegen der DAV haben keine Mühen gescheut, den jungen Absolventen trotzdem einen feierlichen Rahmen für Ihre Zeugnisvergabe zu bieten. Und so wurde am 12. März der Campus in Bremen festlich hergerichtet. Für die beiden Jahrgänge gab es einzelne Zeitfenster und die Studierenden durften auch nur jeweils eine Begleitperson mitbringen, die vorab angemeldet werden musste. Das alles tat der Stimmung aber keinen Abbruch, die Absolventen freuten sich über ihre Zeugnisse und gehen schon den nächsten Herausforderungen entgegen. Viele haben bereits eine Anstellung gefunden und einige werden zum Masterstudium nach Edinburgh an die Partner-Universität Heriot-Watt gehen.

In Zeiten des Wandels am Ball bleiben

Corona hat das Wachstum im eCommerce noch verstärkt. Wer nicht mehr im Geschäft einkaufen gehen kann, bestellt eben kurzerhand online. Und dann auch gerne mal mehrere Teile zur Auswahl. Dies erfordert unter anderem eine höhere Leistungsfähigkeit der Läger bei stark begrenzten Flächen. Die Digital Logistics Days widmeten daher am 23. März einen ganzen Konferenztag dem Thema „Warehousing and Fulfillment“. Auch die BVL Seminare bieten die Möglichkeit, sich fundiert zum Thema weiterzubilden. Im Zertifikatskurs „Warehouse Manager“ werden Erfolgsfaktoren beleuchtet, beginnend bei der Lagerplanung, der Prozessgestaltung bis hin zur Optimierung bestehender Lagerumgebungen. Dabei erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in die grundlegenden Methoden und Techniken, aber auch einen Ausblick auf aktuelle und anstehende Entwicklungen und Trends, die sich durch die fortschreitende Digitalisierung ergeben. Die einzelnen Bausteine des Kurses können auch einzeln gebucht werden.

Am 25. März drehte sich bei den Digital Logistics Days alles um das Thema „Transport and Global“. Unter anderem ging es um Voraussetzungen, die geschaffen werden müssen, damit der Informationsfluss entlang der Supply Chain schneller und belastbarer wird. Die Seminare „Digitalisierung in der Transportlogistik“ und „Strategisches Transportmanagement“ als Teile des Zertifikatskursesang „Transportmanager“ vermitteln Kenntnisse zu Werkzeugen der Digitalisierung in den Teilprozessen und übergreifend in Ihrer Transportkette und Methoden zur Umsetzung neuer Strategien und Konzepte in der Transportlogistik. Wer also bei den Digital Logistics Days Lust auf noch mehr bekommen hat, für den lohnt sich jederzeit ein Blick auf die Angebotsliste der BVL Seminare.

Wer bei den Digital Logistics nicht dabei sein konnte, findet hier Aufzeichnungen der Sessions.

Hier geht´s zum Angebot von BVL Seminare