Weiterbildung

Grundlagen für den Weg zu einer nachhaltigen Logistik

CO2-Management Der Wirtschaftsbereich Logistik steht vor einer großen Herausforderung und ist sich gleichzeitig seiner Verantwortung bewusst: Das Thema Nachhaltigkeit steht ganz oben auf der Agenda. Insbesondere geht es dabei um Fragen der Emissionsminderung, aber auch um die Transformation von Geschäftsmodellen. Die BVL bekennt sich zu den Substainable Development Goals (SDG) der UN, was sich unter anderem im Programm des Deutschen Logistik-Kongresses widerspiegelt, in dem die in den SDG verankerten Themen aktiv angesprochen werden. Und auch als Veranstalterin hat die BVL eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um den Kongress nachhaltiger zu gestalten. Um viele Unternehmen auf diesem Weg mitzunehmen, hat die BVL ihr Seminarangebot erweitert: Gemeinsam mit der Hochschule für Technik Stuttgart und der Robert Bosch GmbH veranstaltet sie das Seminar „CO2-Management in der Logistik“. Die Teilnehmer erlernen dort die Berechnung von CO2e-Emissionen und erfahren, welche Rolle DIN-Normen, Leitfäden und das Green House Gas Protocol spielen. Aufbauend auf diesem Wissen werden im Seminar Maßnahmen zur Vermeidung, Verbesserung oder Kompensation von CO2e-Emissionen abgeleitet und geprüft. Zusätzlich erfolgt die Einordnung von innovativen Technologien. Hauptreferent Prof. Payam Dehdari, Professor für umweltorientierte Logistik an der Hochschule für Technik sagt über die erste Ausgabe des neuen Angebots: „Das Seminar hat gezeigt, wie komplex das Thema CO2-Management in der Logistik ist und welche wichtige Rolle dabei der Austausch untereinander spielt.“ Praxisreferent Aliekber Tazeguel, Logistics Director bei der Robert Bosch GmbH ergänzt: „Ich freue mich, unsere Erfahrungen bei Robert Bosch zum Thema CO2-Management in der Logistik weitergeben zu dürfen. Ich hoffe, dass das Seminar den Teilnehmern hilft, das Thema CO2-Management in der Logistik schnell in ihrer Firma umzusetzen.“ Auch bei den Teilnehmern kam die erste Ausgabe des Seminars gut an: Bei der Rückmeldung gab es fünf von fünf Sternen für die fachliche Kompetenz der Referenten, die inhaltliche Aufbereitung des Themas und den Raum für Erfahrungsaustausch. „Das Seminar war meine erste Präsenzveranstaltung seit Beginn der Corona-Pandemie. Daher fand ich die Zusammenkunft in der kleinen Runde sehr interessant und für mich in jedem Fall bereichernd. Der Inhalt wurde locker, gut verständlich und zielgerichtet vermittelt. Alles in allem eine tolle und gelungene Veranstaltung“, so die Rückmeldung eines Teilnehmers. Der nächste Termin für das Seminar ist der 2. bis 3. November in Stuttgart.

Mehr Information zum Seminar

Praktikumsplatz und mehr finden

Online-Börse Im Nebenjob schon gleich relevante Praxiserfahrungen im Wirtschaftsbereich Logistik sammeln, mit einem Praktikum schon einmal in einem interessanten Unternehmen auf sich aufmerksam machen oder die Abschlussarbeit mit direktem Praxisbezug direkt in einem Unternehmen schreiben – auch hier unterstützt die BVL als Netzwerk Studierende und Absolventen bei der Suche nach den richtigen Kontakten. Und bietet gleichzeitig Firmen die Möglichkeit, die richtigen Nachwuchskräfte gezielt anzusprechen. Auf der BVL-Online-Börse werden Abschlussarbeiten, Praktika, Berufsausbildungsplätze und vieles mehr rund um die Logistik von Unternehmen aus den unterschiedlichen Bereichen angeboten. Reinschauen lohnt sich.

Hier geht´s zur Online-Börse